Projekt-Ausschreibung: „Demokratie in der Schule erfahrbar machen“

in Aktuelles

Die Partnerschaft für Demokratie (PfD) in Nordsachsen schreibt ein Projekt zur Durchführung von Projekttagen/Veranstaltungen zur Demokratieförderung in den Oberschulen des Landkreises aus. Gesucht wird ein Träger, der in diesem Jahr ein Konzept für derartige Veranstaltungen entwickelt und an mehreren Schulen im Landkreis durchführt.

Zielstellung:

Die PfD setzt sich für ein von Toleranz, Vielfalt und demokratischer Kultur geprägtes Zusammenleben ein. Eines der Handlungsziele ist die Förderung von demokratischen Werten, Prinzipien und Prozessen. Mit dem ausgeschriebenen Projekt soll Demokratie in der Schule erfahrbar gemacht werden. Insbesondere sollen demokratische Meinungsbildungsprozesse sowie der Umgang mit unterschiedlichen Meinungen bei Schüler_innen gefördert werden.

Methoden:

Zur Umsetzung dieser Zielstellung bieten sich verschiedenen Formate und Methoden an:

  • Planspiele
  • Open Space
  • Jugendkonferenzen
  • Klassentheater
  • usw.

Die Wahl der geeigneten Methode und passender Referent_innen ist Sache des Projektträgers. Bei der Konzeptentwicklung berät die externe Koordinierungs- und Fachstelle.

Zielgruppe:

Das Projekt soll an mehreren Oberschulen, vorrangig in den Klassenstufen 7 bis 10, in den sechs Sozialräumen des Landkreises (Torgau, Oschatz, Delitzsch, Eilenburg, Schkeuditz, Taucha) durchgeführt werden.

Ablauf:

Das Projekt soll folgende Schritte beinhalten:

  1. Konzepterarbeitung
  2. Terminfindung mit den Schulen
  3. Durchführung der Projekttage (mindestens 6, jeweils ein Projekttag pro Sozialraum)
  4. Auswertung und Dokumentation

Das Projekt muss bis zum 31.12.2018 abgeschlossen sein.

Falls sich das Konzept in der Durchführung bewährt, ist eine Fortsetzung im nächsten Jahr oder eine Überführung in Regelstrukturen angestrebt.

Rahmenbedingungen:

Es gelten die Förderbedingungen der Partnerschaft für Demokratie in Nordsachsen (siehe http://demokratie-nordsachsen.de/foerderung.html). Die Förderung beträgt maximal 20.000 Euro. Nächste Antragsfrist ist der 02.03.2018. Über die Anträge entscheidet der Begleitausschuss der PfD in seiner Sitzung am 10.04.2018.

Kontakt:

Bei der Antragstellung berät die externe Koordinierungs- und Fachstelle, die vor Einreichen des Antrags dringend zu kontaktieren ist:

Frank Schubert
E-Mail: fachberatung-nos@ndk-wurzen.de
Tel.: 0 34 25 / 85 19 861

Die Partnerschaft für Demokratie in Nordsachsen wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ sowie vom Freistaat Sachsen und durch den Landkreis Nordsachsen. Die Partnerschaft für Demokratie in Nordsachsen wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Zurück