Ankommen, Begegnen & Bilden, Stolpern und Zukunftspläne

in Aktuelles

Partnerschaft für Demokratie vergibt Fördermittel für erste Projekte 2018

Der Begleitausschuss der Partnerschaft für Demokratie in Nordsachsen hat in seiner ersten Sitzung in diesem Jahr am 23. Januar in Eilenburg vier Anträge zur Bewilligung empfohlen: Das Projekt "Begegnung und Bildung" des Schalom-Begegnungszentrums der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Delitzsch, das Projekt "Stolpersteine für Schkeuditz" des Erich-Zeigner-Haus e.V. und das Projekt "A bis Z (A wie Ankommen - Z wie Zukunftspläne)" des Kulturbahnhof e.V. sowie den Aktionsfonds zu Förderung von Kleinprojekten. Dieser wird von der externen Koordinierungs- und Fachstelle der PfD Nordsachsen in Trägerschaft des Netzwerks für Demokratische Kultur e.V. koordiniert. Die Förderung für diese vier Projekte beträgt zusammen knapp 45.000 Euro. Insgesamt stehen in diesem Jahr zur Förderung aus dem Projektefonds 88.000 Euro zur Verfügung, weitere 7.000 Euro werden über den Jugendfonds für Projekte von Jugendlichen vergeben.

Die nächste Antragsfrist für Projekte von gemeinnützige Vereine und andere Träger ist der 2. März, eine weitere voraussichtlich Anfang Mai. Es empfiehlt sich eine frühzeitige Kontaktaufnahme mit der Koordinierungs- und Fachstelle. Diese berät bei der Antragstellung. Der Begleitausschuss hat die Ausschreibung eines Demokratieprojekts mit der Zielgruppe Schülerinen und Schüler beschlossen. Der Ausschreibungstext wird demnächst hier veröffentlicht.

Die Partnerschaft für Demokratie unterstützt Projekte und Maßnahmen, die sich für demokratische Werte und gegen menschenfeindliche und abwertende Einstellungsmuster wie Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus einsetzen. Nähere Informationen zur Partnerschaft für Demokratie in Nordsachsen, zu den geförderten Projekten und zum Antragsverfahren finden sich auf der Homepage www.demokratie-nordsachsen.de. Für Auskünfte und Beratung stehen Frank Schubert und Andrea Scherf (Jugendfonds) von der externen Koordinierungs- und Fachstelle zur Verfügung.

Die Partnerschaft für Demokratie in Nordsachsen wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ sowie vom Freistaat Sachsen und durch den Landkreis Nordsachsen. Die Partnerschaft für Demokratie in Nordsachsen wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Zurück