Weiterbildung: Systemisches Konfliktmanagement in der Schule

Das Projekt des in Nordsachsen ansässigen Zusammenkommen e.V. nimmt sich Konflikten an Schulen und dem professionellen Umgang damit an.Zentraler Inhalt ist die die fundierte Ausbildung von Fachkräften in Nordsachsen: „Die Implementierung des Systemischen Konfliktmanagements in Schule stärkt menschenrechtsorientierte Einstellungen und demokratische Kompetenzen. Das Modell bietet Gelegenheiten und Räume für Diskurse, die durch demokratische Werte geprägt sind und sich an den Grund- und Menschenrechten orientieren.“

Insgesamt beinhaltet das Projekt 10 zweitägige Weiterbildungen zu Themen des Konfliktmanagements im Zusammenhang mit der Arbeit an Schulen. Es nehmen vor allem Schulsozialarbeiter_innen und Lehrer_innen teil, die anschließend die Inhalte des Projekts in den Schulalltag integrieren. Während der Weiterbildung sind direkte, praktische Übungenan den Schulen umzusetzen, die in gemeinsamen kleinen Lerngruppen bearbeitetwerden. Etwa drei Monate nach der Weiterbildung finden persönliche Nachgespräche mit den Teilnehmenden statt, um bis dahin entstandene Probleme und Bedarfe abzufangen und ihnen evtl. mit einer Nachjustierung zu begegnen und um die Inhalte nachhaltig zu verankern.

Projektzeitraum:
01.07. bis 31.12.2019

Projektträger:
Zusammenkommen e.V.

Kontakt:
Zusammenkommen e.V.
Kaisa 23
04874 Belgern-Schildau

Mail: daniela-voigt@posteo.de

Zurück