MUCKE! - Musikprojekt mit Jugendlichen in Nordsachsen

Das Projekt bringt junge Geflüchtete aus UMA-Einrichtungen und Jugendliche ohne Fluchterfahrungen aus ganz Nordsachsen zusammen. An fünf Orten des Landkreises (Taucha, Delitzsch, Eilenburg, Torgau, Oschatz) finden in einer Woche im November jeweils eintägige A-Capella-Workshops mit drei Musiker_innen der Band „One World Project“ aus München statt. Daran nehmen minderjährige Geflüchtete aus den Unterkünften in Eilenburg, Sehlis, Trossin, Reibitz und Olganitz sowie deutsche Schüler_innen aus Delitzsch, Eilenburg, Taucha, Torgau und Oschatz teil. Gemeinsam werden nonverbale Musiktechniken (Beatboxing, Bodypercussion, Circle Singing) ausprobiert und ein gemeinsames Musikstück einstudiert.

Die erarbeiteten Musikstücke werden von den Teilnehmer_innen der fünf Workshops beim Abschlusskonzert in der Kulturbastion Torgau aufgeführt. Hier treten zudem die drei Vokalist_innen von „One World Project“ mit Band auf. OWP ging 2014 aus einem multikulturellen Jugendprojekt hervor, die Musiker_innen stammen aus vier verschiedenen Ländern.

Das Projekt zielt darauf ab, über die gemeinsame künstlerische Betätigung und die Erfahrung von Selbstwirksamkeit beim Auftritt in der Kulturbastion nachhaltige Beziehungen zwischen den teilnehmenden Jugendlichen aufzubauen.

Projektzeitraum:
25.09. bis 30.11.2017

Projektträger:
KAP – Kulturelles Aktionsprojekt Torgau e.V.

Kontakt:
Soziokulturelles Zentrum Kulturbastion
Straße der Jugend 14B
04860 Torgau

Mail: info@kap-torgau.de (Uwe Narkunat) & daniela-voigt@posteo.de

Zurück