Ankommen mit und durch Kultur

Bei dem Vorhaben handelt es sich um eine Weiterentwicklung des Projekts „Heinzelmännchens Reise“ aus dem Vorjahr. In Kooperation mit dem Laientheater Eilenburg und der Kinder- und Jugendarche Eilenburg haben Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund Theaterstücke und Hörreisen erarbeitet. In diesem Jahr werden das Caritas-Heim für unbegleitete minderjährige Geflüchtete und DAZ-Klassen in Eilenburg stärker mit eingebunden. Die theaterpädagogische Arbeit wird durch vorbereitende Workshops zu den Themen Demokratie, Toleranz und Gleichberechtigung (in Kooperation mit dem Zentrum für Orientalische und Europäische Kultur e.V. aus Leipzig) ergänzt.

Zusätzlich findet in in Oschatz eine Projektwoche mit jugendlichen Geflüchteten und Nicht-Geflüchteten statt. Durch das Projekt wird eine Begegnung auf Augenhöhe zwischen Kindern und Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund gefördert. Gleichzeitig wird bei den Teilnehmer_innen und den beteiligten Organisationen die Entwicklung von interkultureller Kompetenz sowie grundlegenden demokratischen Werten gefördert. Über die Präsentation der künstlerischen Arbeiten bei öffentlichen Vorführungen bzw. im öffentlichen Raum wird eine Vielzahl weiterer Menschen erreicht.

Projektzeitraum:
01.02. bis 31.12.2017

Projektträger:
Schweizerhaus Püchau e.V.

Kontakt:
Schweizerhaus Püchau e.V.
Dögnitzer Str. 7
04828 Machern OT Püchau

Mail: info@schweizerhaus-puechau.de (Martina Jacobi-Wilhelm)
Tel.: 0157 / 822 163 63

Zurück