A bis Z (A wie Ankommen - Z wie Zukunftspläne)

Das Projekt knüpft an die Erfahrungen mit illustrierten Faltkarten aus dem Vorjahr an. In mehreren Jugendeinrichtungen wird Wissen zu den Themen Migration, Flucht und Asyl sowie demokratischen Werten vermittelt. Gleichzeitig werden Anregungen für einen respektierenden, toleranten Umgang gegeben. Die Kinder und Jugendlichen werden dabei aktiv gestalterisch einbezogen. Anhand einer Plakatreihe setzen sie sich mit verschiedenen Begriffen aus dem Themenfeld (z.B. „A wie Ankommen“, „I wie Identität“, „W wie Wohnen“) auseinander. Zur Annäherung an diese Begriffe werden unterschiedliche kreative Methoden und Medien herangezogen (Audio-Interviews, Fotocollagen usw.). Diese Arbeiten dienen dann einer professionellen Illustratorin als Grundlage zur Erstellung von Plakaten zu den einzelnen Begriffen. Im Laufe des Jahres entsteht eine ganze Plakatreihe, die in den teilnehmenden Jugendclubs und anderen Einrichtungen gezeigt werden kann.

Umgesetzt wird das Projekt in vier Projektwochen und mehreren Ein- bis Zweitagesworkshops. Für die Fachkräfte werden zuvor noch Multiplikator_innenworkshops angeboten. Dafür sollen v.a. Jugendtreffs gewonnen werden, an denen der Kulturbahnhof bisher noch nicht so präsent war.

Projektzeitraum:
01.01. bis 31.12.2018

Projektträger:
Kulturbahnhof e.V.

Kontakt:
Kulturbahnhof e.V.

Rathausstr. 71

04416 Markkleeberg

Mail: mandygehrt@yahoo.de (Mandy Gehrt)

Facebook: Kulturbahnhof e.V.

Zurück