16. November

One World Project: Global Warning (Konzert und Projektabschluss)

Ort: Torgau

Im Rahmen des von der Partnerschaft geförderten „MUCKE!“-Projekts haben in der vergangenen Woche fünf Workshops in Taucha, Delitzsch, Eilenburg, Torgau und Oschatz stattgefunden. Unter Anleitung von Musiker_innen der A-Capella-Band One World Project aus München haben sich dabei Geflüchtete sowie deutsche Jugendliche im Alter von 14 bis 27 Jahren in nonverbalen Musiktechniken wie Beatboxing, Bodypercussion und Circle Singing ausprobiert und zusammen ein Musikstück einstudiert.

Beim gemeinsamen Abschlusskonzert am Donnerstag um 18 Uhr in der Kulturbastion in Torgau kommen nun die Teilnehmer_innen aller fünf Workshops zusammen. Die "One World Project"-Band präsentiert dabei ihr aktuelles Album "Global Warning". Das Konzert ist kostenlos.

Wo: Kulturbastion Torgau, Straße der Jugend 14B, 04860 Torgau
Wann: Donnerstag, 16. November, 18 Uhr (Einlass ab 17 Uhr)

Über "One World Project" (OWP):

Funky, frech, poetisch und emotionsgeladen - die meisten Songs aus eigener Feder, mit aufrüttelnden, überwiegend deutschen Texten. Von Hip Hop, Reggae, Rock und African Grooves bis Brecht: das ist die aktuelle Show GLOBAL WARNING. Mit dem brandneuen, gleichnamigen Album im Gepäck ist die Band 2017/2018 auf Tour - und ab dem Sommer in neuer, erweiterter Besetzung: die prägenden Stimmen der OWP-"Urgesteine" Amira, Derrick und Preston plus Band (keys, bass und drums).

Deutschland muss bunt bleiben! Das OWP ging 2014 aus einem multikulturellen Jugendprojekt hervor, das seit 1999 mit dieser Botschaft nicht nur Münchner Musik-Festivals rockt. 2015 waren die 5 Bandmitglieder aus 4 Nationen Preisträger bei mehreren Wettbewerben, u.a. 1. Preis Vocale Köln, Sonderpreis "Lyrik" beim Bundescontest German A Cappella für den Song "Asyl", Preis für gesellschaftliches Engagement bei "Jugend kulturell".

Zurück